Vorschau Saison 2017

Die Vorbereitungen zur kommenden Outdoor-Saison haben schon angefangen. Die Stecke wurde bereits aus dem Winterschlaf geweckt und für die anstehende Saison bereit gemacht. Am Samstag den 29.04 bauen wir unser Zelt auf um für die anschließend stattfindenden Rennveranstaltungen gewappnet zu sein. Das erste Rennen findet am 7.5 statt. Der dritte Lauf zur Vereinsmeisterschaft zusammen mit dem RC-Land Heilbronn steht dann auf dem Plan. Zwei Wochen später am 20.-21.05 findet das Saisonhighlight statt. In diesem Jahr keine LRP-Challenge sondern ein DMC Sprotkreislauf zur Sportkreismeisterschaft Süd. Am 25.06, 23.07 und 17.09 folgen die weiteren Vereinsrennen.

Vorschau Saison 2016

In diesem Jahr ist in Greuthof wieder einiges an Renn-Action geboten!
Neben vier Vereinsrennen, die von Mai bis September auf unserer Strecke stattfinden, richten wir am Wochenende des 11.-12. Juni ein Rennen der LRP Challenge, Deutschlands größter Rennserie für Elektro-Tourenwagen aus! Am 11. Juni wollen wir zudem wieder unser RC-MSC Nachtrennen fahren. Mit offenem Reglement geht´s in die Dunkelheit am Greuthof.
hdrAm 12. März haben wir unsere Strecke aus dem Winterschlaf gerissen und für den Fahrbetrieb bei schönem Wetter fertig gemacht.
Desweiteren ist in naher Zukunft ein Ausbau unserer Jugendförderung geplant um Einsteigern die Faszination unseres Hobbys nahe zu bringen und diese aktiv zu fördern. Dazu wird im Moment ein Konzept erarbeitet, welches diesen Sommer umgesetzt werden soll!

dav

Bei schönem Wetter herrschte während der vergangenen Tage bereits Fahrbetrieb auf der Stecke. Jedoch erforderten die noch kühlen Temperaturen etwas mehr Vorbereitung als im Sommer. Nichtsdestotrotz freuten sich alle Anwesenden bereits auf die Außensaison welche mit dem 3. Lauf zur Vereinsmeisterschaft am 22. Mai startet. Natürlich wird bis dahin jedes schöne Wochenende zum Training genutzt. Alle Fahrer, Interessierte und Modellbaubegeisterte sind dazu natürlich an die Strecke eingeladen!

 

Infos zur Vereinsmeisterschaft finden sich unter >>www.vm.rcmsc.de

Alle Termine auf einen Blick sind hier ersichtlich: >>Termine 2016

hdr

24h Rennen in Luxemburg 2015

2015-09-12 17.53.48_klein

RC-MSC zusammen mit dem RC-Land Heilbronn beim 24h Rennen in Luxemburg erfolgreich

Das alljährlich von Uwe Rheinard organisierte 24h Rennen fand in seiner 16. Auflage in diesem Jahr zum dritten Mal beim LMCC Luxemburg statt. Zusammen mit dem RC-Land Heilbronn waren auch Bernd und Stefan Nottebom, sowie Johannes Weber in Luxemburg am Start.

Einige Teammitglieder reisten bereits am Donnerstagabend an um sich im Fahrerlager häuslich einzurichten. Nebenbei wurden der Wohnwagen positioniert und Zelte aufgebaut. Am Freitagmittag befand sich dann bereits die komplette Mannschaft an der Strecke und trainierte mit zwei vorher aufgebauten Fahrzeugen, die identisch zu den im Rennen einzusetzenden Chassis waren. So konnte jeder genug Streckenerfahrung sammeln. Durchweg beeindruckt waren alle von der wunderschönen Anlage des LMCC. Die Streckenfühung und -Topologie sucht europaweit ihresgleichen! Mit einer Schickane, die der berühmten “Corkscrew” in Laguna Seca nachempfunden wurde, einer Steilkurven am Ende der langen Geraden und einer Kompression mit anschließendem Bergaufstück entspricht die Strecke dem Traum aller Fahrer.

Trotz der an und für sich recht langsamen Motorisierung mit einem 17,5er Brushlessmotor machte die weitläufige Strecke enorm Spaß und da sowieso alle 14 Teams gleich schnell unterwegs waren, kam niemals Langeweile auf. Am Freitagabend wurde nach erfolgreichem Training ordentlich gegrillt und man bereitete sich mit unterschiedlichen Methoden mental auf die kommenden Tage vor.

Am Samstagmorgen fand die obligatorische Fahrerbesprechung und Ausgabe der Baukästen und Zubehörteile statt. Um absolute Chancengleichheit zu gewährleisten, wird das einzusetzende Material vor Ort ausgegeben, sodass Manipulationen so gut wie ausgeschlossen sind. Unter Aufsicht wurde dann das Chassis aufgebaut und die Elektronik in selbigem verbaut und – ganz wichtig – ordentlich abgedichtet! Im schlechtesten Fall, der aber glücklicherweise nicht eintrat, musste das Fahrzeug 24 Stunden Dauerregen überstehen.

Nach der technischen Abnahme, die gegenseitig von einzelnen Teilnehmern der verschiedenen Teams ausgeführt wurde, begaben sich die Fahrzeuge auf die Einführungsrunde und danach zum Start. Da die Startnummern und somit auch die Startpositionen im Vorfeld ausgelost worden waren, gingen wir von Position zwei aus ins Rennen.

Die Startphase verlief ordentlich – Daniel, der den Start fuhr, hielt sich aus sämtlichen Unfällen gekonnt raus und fuhr konstant seine Runden. So kam es, dass wir ein wenig nach hinten durchgereicht wurden, jedoch war dies nicht tragisch, da das Fahrzeug geschont wurde und immerhin noch 24 Stunden halten musste. Die Fahrer wechselten sich alle 2-3 Akkuwechsel ab, sodass jeder zwischen 50 Minuten und rund eineinhalb Stunden zu fahren hatte. Bis zum Abend hielten wir uns im Mittelfeld der 14 Fahrzeuge.

Mit der einsetzenden Dämmerung sollte sich dies jedoch drastisch ändern. Louis Kretschmer, der die Stints in die Nacht hinein fuhr, spülte unser Fahrzeug Position um Position mit aberwitzig schnellen Rundenzeiten nach vorne. So lagen wir irgendwann kurz nach Mitternacht bereits auf Position 4. Auch Johannes, Tim und Daniel, die sich zusammen mit Louis die teils über 3 Akkuwechsel dauernden Stints in der Nacht aufteilten, konnten annähernd gleich schnelle Rundenzeiten gehen. Dass diese Pace jedoch nicht die verbleibenden Stunden gegangen werden konnte, war allen klar. Bernd und Deniz, die bereits am Samstag Nachmittag saubere Stints ablieferten, übernahmen wieder in den Morgenstunden bevor Louis mal wieder mit Qualifying-Runden durchs Feld pflügte. Bei noch rund 3 Stunden Restfahrzeit übernahm Johannes das mittlerweile auf Position 8 liegende Fahrzeug und drehte konstant seine Runden. Doch dann machte einsetzender Regen die verbleibende Fahrzeit zu einem Spiesrutenlauf. Bei feuchten Bedingungen waren die vorgeschriebenen Hohlkammerreifen enorm schwierig zu fahren und so häuften sich bei allen Teams die Fahrfehler und Abflüge ins Grüne. Auch wir blieben davon nicht verschont. Als der Regen stärker wurde und Johannes mittlerweile an Daniel übergeben hatte, stellte sich heraus, dass wir unter jetzt sehr nassen Bedingungen mehr als konkurrenzfähig waren! Auch die Dichtheit unseres Fahrzeuges half, von Ausfällen anderer zu profitieren. Daniel fuhr annähernd fehlerlos und brachte unser Fahrzeug nach 24 Stunden Fahrzeit und 2937 zurückgelegten Runden auf Position 6 liegend ins Ziel.

Mit dieser Leistung waren alle absolut zufrieden!

24Lux.417x

Foto: BRCNews.net – Bernd Bohlen

Ohne ein perfekt funktionierendes Team wäre eine solche Leistung nicht umsetzbar gewesen. Markus und Stefan kümmerten sich während des kompletten Rennens um immer voll geladene Akkus. Sogar eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für eventuell auftretenden Stromausfälle (wie in den vergangen Jahren öfter geschehen), wurde von Markus aufgebaut! René und Robby vollzogen alle 25 Minuten die anstehenden Akkuwechsel. Roger sorgte jederzeit für das Wohl aller Beteiligten und Micha hielt den ganzen Laden organisatorisch am Laufen. Jeder, der in Luxemburg mit dabei war, hat seinen Teil zu diesem Erfolg beigetragen. Auf diesem Wege noch einmal Dankeschön!

Mit in Luxemburg dabei waren…

als Teamchef:

Michael Lautenbach

als Fahrer:

Bernd Nottebom, Daniel Lautenbach, Johannes Weber, Louis Kretschmer, Deniz Thiskaya, Tim Schneider

als Helfer:

René Brosi, Markus Fäustlin, Stefan Nottebom, Robby Kretschmer, Roger Christ

2015-09-13 15.02.53_klein

Projekt “gemeinsame Vereinsmeisterschaft” läuft gut

In dieser Saison haben sich der RC-MSC Greuthof und das RC-Land Heilbronn erstmalig zusammengetan um in einer Kooperation Rennen über das ganze Jahr verteilt auszurichten. Die ersten drei Outdoor-Läufe in Greuthof sind absolviert und die Resonanz ist durchweg positiv. Die Starterzahlen steigen und vor die Einsteiger-/Gentlemenklasse erfreut sich wachsender Beliebtheit. Hier sorgt ein günstiger Einheitsmotor für Spaß, Chancengleichheit und spannende Rennen zugleich. Auch in der Tourenwagen-Standardklasse wird hart aber fair um die vorderen Positionen gekämpft.

Am 16. August steht mit dem 4. Lauf das letzte Outdoorrennen an, bevor der Tross am 20. September zum ersten Mal in die permanente Hallenrennstrecke nach Heilbronn Horkheim umzieht.

Vorschau Saison 2015

Die Saison 2015 wird wieder einmal ein spannender Sommer in Greuthof. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte richtet der RC-MSC in Kooperation mit einem benachbarten Verein eine gemeinsame Vereinsmeisterschaft aus. Zusammen mit dem RC Land Heilbronn werden die Vorzüge eine Outdoor- und Hallenstrecke kombiniert. Über den Sommer finden die Rennen auf dem Greuthofring statt und sobald es draußen ungemütlich und nass wird, zieht der Tross nach drinnen in die Halle um.

Weiterhin findet auch in diesem Sommer wieder ein Lauf zur LRP Challenge in Greuthof statt. Am Wochenende des 23. u. 24. Mai wird Rennsport vom Feinsten geboten, wenn Deutschlands größte Rennserie für Elektro-Tourenwagen bei uns gastiert. Natürlich wird es wie in den vergangenen Jahren auch, an diesem Wochenende wieder die in der ganzen Gemeinde bekannten Greuthofer Rennhähnchen geben. 2015-04-06-IMG_2073_klein

Mit den Arbeitsdiensten im Frühjahr soll endlich ein Netzwerkkabel von der Zeitnahme zum Fahrerlager und Fahrerstand verlegt werden, sodass der Einsatz des AMB Zeitmesssystems zukünftig einfacher wird. Ebenso bedürfen unsere Hütten einem neuen Anstrich und auch die Kerbs und sonstige Markierungen auf der Strecke müssen dringend neu gestrichen werden.