4h Rennen RC Land Heilbronn 2014

Team Greuthof gewinnt das RC Land Heilbronn 4h Rennen

Am vergangenen Sonntag, 09.02, fand im RC Land Heilbronn wieder dass alljährliche 4 Stunden Langstreckenrennen statt. Auch wir waren mit Bernd, Stefan, Andreas und Johannes wieder am Start. Eingesetzt wurde ein Tamiya TT-01 Chassis, welches mit den erlaubten Kugellagern, anderen Dämpfern und einer Alu-Antriebswelle ausgestattet war.
Als Karosse wählten wir die BMW Z4 GT3, welche dank kurzem Radstand noch mehr Wendigkeit in den engen Ecken versprach. Reifen und Motor waren vom Reglement vorgeschrieben und wurden vom Veranstalter ausgegeben.

Nach einer kurzen Fahrerbesprechung wurden die Motoren eingebaut und die insgesamt 7 Fahrzeuge gingen zur technischen Abnahme, die hier nicht von einer einzelnen Person, sondern von allem Teilnehmern durchgeführt wird. Wer an einem der Chassis etwas entdeckt, darf meckern. Glücklicherweise war dies nicht der Fall und so startete das Rennen über 4 Stunden um kurz vor 16:00. Im Mittelfeld gestartet, fielen wir zu Beginn etwas zurück, was aber unserer Taktik geschuldet und nicht weiter schlimm war. Diese lautete möglichst fehlerfrei zu fahren und sich aus allem rauszuhalten. So kamen wir im Verlaufe des Rennens wieder weiter nach vorne und führten zeitweise das Feld an. Nach gut 25 Minuten wurden zum ersten Mal Akku und Fahrer gewechselt, was sich später als guter Zeitpunkt zum Wechseln herausstellte.

Gut eine halbe Stunde vor Rennende lagen wir dann auf Position 2 mit gut 4 Runden Rückstand auf das führende Team. Dank der guten Arbeit von Sven beim Koordinieren der Akkuwechsel konnten wir knapp 26 Minuten vor Rennende zum letzen Mal wechseln und so die Leistung optimal ausnutzen. Durch den enorm schnellen Wechsel hielt sich der Zeitverlust in Grenzen und auch das führende Team musste noch einmal wechseln. Boxenstopbereinigt betrug unser Rückstand dann nur noch gut eine Runde.
Runde um Runde machten wir Zeit gut und verkürzten den Rückstand immer mehr. Bei noch 10 zu fahrenden Minuten begann dann Stoßstange an Stoßstange das Duell um den Sieg. Sowohl das andere Team als auch wir leisteten uns ein paar kleine Fehler sodass die Führung des öfteren wechselte. Ein größerer Fehler der Anderen bescherte uns ein paar Sekunden Vorsprung und Johannes gab die Führung bis zum Zieleinlauf nicht mehr ab. So gewannen wir mit 1085 zurückgelegten Runden und nur 3,5 Sekunden Vorsprung (!) das 4h Rennen 2014.

LRP Challenge Greuthof ´13

>>zur Bildergalerie                      >>Gesamtergebnis

Am vergangenen Sonntag fanden 38 Fahrer den Weg zu uns nach Greuthof – so viele wie schon seit langem nicht mehr. Mit dem Lauf zur LRP Challenge richteten wir an diesem Wochenende unser größtes Elektrorennen der Vereinsgeschichte aus. Während die Klassen 17.5T und Classic recht gut besetzt waren, gingen in Rookie 7, in Formel 2 und in Stock nur ein Fahrer an den Start. Die Fahrerbesprechung und der komplette erste Vorlaufdurchgang fanden unter komplett trockenen Bedingungen statt. Beim zweiten Durchgang ein leichtes Nieseln, aber noch weit entfernt von Regen. Auch der Wind frischte immer wieder auf. Trotz allem gingen die drei Vorlaufdurchgänge reibungslos über die Bühne. Bei den 17,5ern sicherte sich Joachim Altenhof vom VRT Reutlingen den TQ. In der Classic-Klasse schaffte dies Sven Reule. Bei den Rookies Günther Braun und bei den Formelfahrern Leonhard Jerichow.

In der Mittagspause leistete unser Küchenteam ganze Arbeit und versorgte alle mit Currywurst, Steakweckle und Pommes, bevor es um 13:00 mit den Finalläufen weiter ging.

Schon in den Vorläufen viel die enorm hohe Leistungsdichte in den einzelnen Klassen auf. Vor allem bei den 17,5ern entscheiden manchmal ein paar Zehntel über mehrere Positionen. Dieser Eindruck sollte sich während den Finalläufen noch verstärken.

Von P1 gestartet lies Joachim Altenhof in der 17,5er Klasse nichts anbrennen und sicherte sich in allen drei Finalen den Sieg. Somit stand er schon nach dem zweiten Finaldurchgang als Laufsieger fest. Auf Position 2 und 3 folgen Uwe Hertlein und Chris Funke. Das B-Finale gewinnt Andreas Mährle.

Nicht ganz so deutlich sah die Sache in der Classic-Challenge aus. Von Position 2 gestartet gewann Manfred Beß das erste Finale vor Louis Kretschmer und Sven Reule. Das zweite Finale konnte dann Sven Reule für sich entscheiden und gewann mit nur einer halben Sekunde Vorsprung vor Louis Kretschmer und Manfred Beß. Somit war nach dem zweiten Finale noch alles offen. Im dritten Finale fuhr dann Louis souverän zum Sieg und gewann damit auch den Lauf. Für Manfred Beß reichte der zweite Platz im Finale für die gesamt zweite Position und Sven, der als dritter über´s Ziel fuhr, kam auf Gesamtposition 3.

Aufgrund der recht geringen Startetzahl wurden die Klassen Rookie und Formel1 zusammen gefahren. Bei den Formel sicherte sich Leonhard Jerichow den Gesamtsieg vor Manuel Jerichow. Die Rookie-Klasse wurde von Günther Braun dominiert, gefolgt von Niklas Ullmer und Volker Hegel.

Als wir um 16:30 mit der Siegerehrung begannen herrschte immer noch Sonnenschein und blauer Himmel – das Wetter hatte gehalten. Abschließend wurden noch die von LRP gestellten Sachpreise verlost und die Teilnehmer traten ihre Heimreise an, um hoffentlich im nächsten Jahr wieder den Weg nach Greuthof zu finden.

LRP Challenge am kommenden Sonntag, 23.6

Am kommenden Wochenende findet in Greuthof bereits zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte ein Lauf zur LRP Challenge, einer überregionalen Rennserie für Elektrofahrzeuge, statt. In 5 Klassen kämpfen die Fahrer um den Sieg und auch für´s Auge ist dabei etwas geboten. So fahren in der Klasse “F1 Challenge” realitätsnahe Formel 1 Boliden und die “Classic-Challenge” wird mit amerikanischen Muscle-Car-Karossen bestritten! Während die “17,5T Challenge” spannende Rennen aufgrund ständig hoher Starterzahlen garantiert, legt die “Stock Challenge” mit kräftiger Motorisierung ein ordentliches Tempo vor, bei dem schon kleine Fehler oder Rempler zum Unfall führen können.

Spannung ist als auf jeden Fall garantiert!

Am Samstag Nachmittag kann schon fleißig trainiert werden, bevor es dann am Sonntag so richtig ernst wird, wenn um 9:00 die Vorläufe beginnen und ein spannender Renntag in Greuthof startet. Natürlich hat am Sonntag auch unsere Küche geöffnet, sodass für Speis´ und Trank bestens gesorgt ist.

Gute Unterhaltung wünscht das Team vom RC-MSC Greuthof e.V.