Rückblick 2022

Das Jahr 2022 war in verschiedenen Belangen kein einfaches Jahr für unseren Verein.
Im Frühjahr machte uns Regenwetter einen Strich durch die Rechnung und das erste Vereinsrennen fiel ins Wasser. Auch am Ersatztermin regnete es. So war das zweite Rennen am Pfingstmontag die erste ausgetragene Rennveranstaltung der Saison 2022. Mit 21 Startern trotz einer ebenfalls kurzfristigen Verschiebung war das Rennen sehr gut besucht.
Mitte Juni fand dann mit einem Lauf zur Tonisport Onroad Series die erste größere Rennveranstaltung in Greuthof statt. Nachdem die Nennung lange sehr schlecht gefüllt war fanden dennoch 25 Fahrer den Weg zu uns. Im Vergleich zu den 43 Startern vom Vorjahr ein herber Rückgang. Am Veranstaltungswochenende herrschte an beiden Tagen heißes Sommerwetter. Dieses Jahr blieben wir immerhin von Hagelunwettern komplett verschont.
Der dritte Lauf zur Vereinsmeisterschaft musste ebenso wie das geplante GT3 Clubsport Rennen aufgrund Teilnehmermangels abgesagt werden. Mitte August fand mit dem Lauf der RCK Challenge das zweite größere Rennen in Greuthof statt. Auch hier haben die Starterzahlen verglichen zum Vorjahr deutlich nachgelassen. Rund 30 Teilnehmer fanden den Weg zu uns und waren in 4 Klassen am Start.
Passend zur bisherigen Saison mussten wir auch das 4. Vereinsrennen wetterbedingt absagen.
Auch wenn die Teilnehmerzahlen der Rennen es nicht vermuten lassen war der Trainingsbetrieb an den Wochenenden unverändert gut besucht. Bei gutem Wetter fand sich immer eine Hand voll Fahrer ein um auf dem Greuthofring Fahrzeuge aller Art zu bewegen.
Fahrer vom RC-MSC waren auch bei Rennveranstaltungen in der Region und auf internationalem Niveau erfolgreich. Ein paar Siege in der RCK Challenge und ETS A-Final Teilnahmen gingen auf die Konten für den RC-MSC startender Fahrer. Ganz besonders hervorzuheben ist hier der Deutsche Vize-Meistertitel von unserem jungen Talent Leon Fuhrmann, den er in Ettlingen in der Klasse Verbrenner Glattbahn 1:10 einfuhr. Gleichzeitig wurde er damit Deutscher Juniorenmeister.

Doch Licht und Schatten lagen in diesem Jahr näher beieinander, als wir uns es zu Beginn des Jahres hätten vorstellen können. Im August mussten wir uns von unserer treuen Seele des Vereins, Gründungsmitglied und bis zuletzt unermüdlichen Unterstützerin Helene Dietrich verabschieden. Ihr plötzlicher Tod hinterlässt eine nur schwer zu füllende Lücke. Mit dem Tod von Hartmut Rose vor wenigen Tagen verlor die RC Car Szene einen weiteren Unterstützer, der bei allen ein sehr gerne gesehener Gast und Freund war und sich mit viel Hingabe unermüdlich um die jungen Talente kümmerte. Wir werden beiden ein ehrendes Andenken bewahren.

Wie jeder Verein sind auch wir auf die Unterstützung und Hilfe unsere Mitglieder angewiesen. Vielen Dank an alle Unterstützer und Helfer, die die Veranstaltungen dieses Jahr ermöglicht haben und ihren Teil zum Fortbestand des RC-MSC beigetragen haben!

Mit diesem kleinen Rückblick auf das Vereinsjahr 2022 wünschen wir eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Bis bald auf oder neben der Rennstrecke!
Das Team vom RC-MSC Greuthof e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.