04. Juli 2009 – 25 Jahre RC-MSC Greuthof

Am Samstag den 04. Juli 2009 wurde in Greuthof neben der Strecke unser 25-Jähriges Jubiläum gefeiert. Zu diesem Anlass vergrößerten wir extra unser vorhandenes Zelt, bzw. ersetzten es durch ein größeres, sodass ca. 120 Gäste darin unterzubringen waren.

Während am Nachmittag noch gefahren wurde, war am Abend die Strecke gesperrt und so konnten sich alle auf´s Feiern konzentrieren! Jedoch wurde das vom „El Presidente“ ausgesprochene Fahrverbot zu späterer Stunde nicht mehr wirklich beachtet und so testeten die Notteboms schon einmal für´s Nachtrennen am 15. August 09.

Kurz nach 18:00 Uhr eröffnete unser Vorstand und DMC-Präsident Fredy Dietrich die Feier mit einer ziemlich ausführlichen Rede, was die Vergangenheit und Gründung des Vereins angeht. Für viele Mitglieder, die nicht von der ersten Stunde an dabei waren, war dies sehr interessant und man erfuhr einiges über die Geschichte des RCMSC. Später wurden auch noch alte DIA´s aus den ersten Jahren gezeigt, die in nächster Zeit digitalisiert werden sollen, und so die Möglichkeit besteht, sie irgendwann einmal hier auf unserer Homepage anzuschauen.

Der RCMSC ging eigentlich aus einer Gruppe von Freunden rund um Erwin Uhlmann hervor, die ihre Flugmodelle im Armenfeld – eine gerodete Waldfläche in der Nähe von Greuthof – in den Himmel stiegen ließen. Nach einigen missglückten Flugversuchen war die Motivation verschwunden und sie stellten fest, dass diese Art von Modellsport nicht´s für sie war.

So schafften sie sich die ersten Modellautos an und ließen diese durch die Straßen von Greuthof schießen. Als sich die Möglichkeit ergab, am Ortsrand eine permanente Strecke auf eine Wiese zu bauen, gründeten Kurt Dietrich, Rudolf Dietrich, Erwin und Petra Uhlmann, Reiner Schäfer, Jügen Wulle, Joachim Wulle und Thomas Wulle den RCMSC Greuthof. Zum ersten Vorsitzenden wurde damals Joachim Wulle ernannt.

So fuhren sie fortan mit ihren Modellen nicht mehr auf der Straße, sondern auf der kleine Strecke am Rande Greuthof´s. In den ersten Jahren wurden hauptsächlich Vereinsmeisterschaften gefahren, doch das änderte sich 1987 mit dem Beitritt zum Deutschen Minicar Club (DMC), dem deutschen Dachverband der Modellauto-Fahrer. Von diesem Zeitpunkt an beschränkte man sich nichtmehr nur auf vereinsinterne Rennen, es wurde auch auswärts gefahren und jedes Jahr findet seitdem in Greuthof ein Lauf zur Süddeutschen Meisterschaft statt.

Soviel zur Geschichte unseres Vereins.

Anschließend an die Reiße in die Vergangenheit wurden die Gründungsmitglieder geehrt und bekamen einen „RC-MSC Bierkrug“. Ebenfalls geehrt wurden Kurt und Helene Dietrich, die „guten Seelen“ des Vereins, ohne die wir ziemlich aufgeschmissen wären… Auch Gäste, die fast bei jeder unserer Veranstaltungen dabei waren, allerdings keine Mitglieder sind bekamen einen Bierkrug.

Am Ende seiner Rede angelangt, wurde das Buffet eröffnet und alle begannen genüsslich zu speisen. Das Angebot war sehr reichhaltig und jeder war am Ende ziemlich satt.

Schon während dem Essen legten unsere extra engagierten Alleinunterhalter los, jedoch lässt sich über die Musikrichtung streiten und nicht alle waren damit zufrieden. Aber mal davon abgesehen machten sie einen guten Job und lieferten den ganzen Abend über Live-Musik.

Stefan und Bernd Nottebom hatten ihre Autos für´s Nachtrennen schon fahrfertig und als dann so langsam die Nacht hereinbrach, drehten die wohl ersten beleuchteten Autos ihre Runden auf dem Greuthofring. Man stellte fest, dass supperhelle LEDs nicht nur gut für die Optik sind, sondern durchaus einen mehrere Meter langen Lichtkegel vor die Fahrzeuge werfen und es so möglich ist, bei fast kompletter Nacht immer noch zu fahren. Die Atmosphäre erinnerte stark an Le Mans und die 24h Nürburgring-Nordschleife =) Die Vorstellung, dass zehn beleuchtete Autos zusammen auf der Strecke unterwegs sind, gefiehl wohl jedem und so wird das Nachtrennen ein rießen Spaß.

Gegen Mitternacht leerte sich das Zelt langsam, aber der „harte Kern“ feierte „mit“ oder „trotz“ der Musik wahrscheinlich noch lange weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA
Change the CAPTCHA code